Delegierte und Ersatz-Delegierte

 
Beatrice Caviezel

Beatrice Caviezel

Co-Präsidentin Grünliberale Stadt Uster
Nationale Delegierte

Persönlich

Geboren am 30. März 1971
wohnhaft in Uster
Dipl. Pflegefachfrau BScN, MAS in Gesundheitsförderung und Prävention
Pflegedienstleitung Spitex und Pflegezentrum

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Die Politik soll sachlich und zielgerichtet sein. Lösungen sollen sich an der nachhaltigen Entwicklung orientieren, das Wohl und die Gesundheit der Bevölkerung zum Ziel haben und wirtschaftlich tragbar sein. Gemeinsam können wir uns für eine bessere Zukunft einsetzten

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die „Grünliberalen“ sind eine junge und frische Partei, die sich der „grünen“ Politik verpflichtet fühlt und wirtschaftliche und liberale Lösungen sucht. Auch habe ich durch die Partei eine Menge toller Menschen kennengelernt, die sich engagieren und etwas bewegen wollen

Dafür engagiere ich mich im Leben

Das Wohl und die Gesundheit der Bevölkerung liegt mir am Herzen. Dafür sind verschiedene Faktoren wichtig: intakte Natur- und Naherholungsgebiete, gute Lebens- und Arbeitsbedingungen, ein gutes soziales Netz auch für Alleinstehende und Ältere, gute Bildungschancen und persönliche Wahl- und Entscheidungsfreiheiten. Im Beruf, wie in der Politik engagiere ich mich dafür

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Neben meinem Beruf und der Politik sind mir zudem meine Familie und meine Freunde wichtig. In meiner Freizeit bin ich gerne draussen und geniesse die Natur auf unterschiedliche Weise

Das bedeutet für mich «daheim»

Daheim bedeutet für mich meine Familie und Freunde um mich zu haben, meine Wohnung, in der ich mich wie in den Ferien fühle und unser schönes Land, das soviel zu bieten hat. Und dann gibt es da noch die Blumenkistli vor den Fenstern, Kuhglocken und der Duft nach gemähtem Gras, die mir signalisieren, dass ich wieder zu Hause bin

Das ist mein Lieblings-Zitat

Wie lange ich lebe, das liegt nicht in meiner Hand
Dass ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt alleine von mir ab
Seneca

Das möchte ich noch sagen

Früher habe ich immer gedacht, es gibt keine Partei, die meine Haltung und Meinung vertritt. Dann wurde die Grünliberale Partei gegründet und ich habe meine Partei gefunden

Maia Ernst

Maia Ernst

Gemeinderätin Fällanden
Vizepräsidentin glp Fällanden
Nationale Delegierte

Persönlich

Juristin, Mediatorin

Geboren 19.11.1955, Bürgerin von Fällanden und Winterthur
Mutter von 2 erwachsenen Töchtern

Politische Tätigkeit
  • 2000 - 2005 Verfassungsrätin Kanton Zürich
  • 2004 - 2009 Vorstandsmitglied Grünliberale Kanton Zürich
  • 2004 - 2009 Präsidentin Grünliberale Fällanden
  • 2004 - 2011 Vorstandsmitglied Grünliberale Bezirk Uster
  • ab 2010 Gemeinderätin von Fällanden

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Dass Lösungen auf die anstehenden Fragen gesucht werden, die im Interesse der Menschen und Natur sind.
Dabei soll immer auch an die nächste Generation gedacht werden. Nachhaltigkeit ist für mich kein Schlagwort, sondern umzusetzende Verpflichtung.
Wichtig ist mir deshalb, dass auch mutige Entscheidungen getroffen werden, welche manchmal erst nach Jahren Erfolg bringen.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Eine Partei der Mitte, die konsequent "grüne" Politik betreibt.
Das heisst intelligente Politik, die ihr Augenmerk auf die langfristigen Auswirkungen der Entscheide richtet
und dabei soziale, wirtschaftliche und ökologische Interessen berücksichtigt.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Jeder Mensch soll in Frieden mit seinen Mitmenschen und der Natur leben.
Dafür braucht er Grundlagen, wie Gesundheit, saubere Luft, gesunde Böden, ausreichend Wasser,
genügend finanzielle Ressourcen, eine innovative und intakte Wirtschaft, Familie und Freunde

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Für meine Familie, meinen Beruf, Politik und meine Freundinnen und Freunde.

Das bedeutet für mich «daheim»

Meine Familie, mein Haus mit Garten, meine Freundinnen und Freunde, unsere Sprache, unsere Landschaft,
unsere Kultur in Essen, Tanzen, Weinen, Feiern, Jassen, Zelebrieren, Schimpfen und so vieles mehr rund um mich.
All das gibt mir Vertrauen und lässt mich spüren - da bin ich daheim.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Achte auf deine Gedanken, denn sie bestimmen dein Leben.

Das möchte ich noch sagen

Das Leben ist immer ein Geschenk, dafür bin ich dankbar und voller Respekt.

Fred Hürlimann

Fred Hürlimann

Nationaler Delegierter

Persönlich

Geboren 11.10.1934, wohnhaft in Gockhausen
Dipl.Psychologe,e.Dozent ETH Zürich+Universität Hagen, Personaldirektor, Präs.Hochschulrat HAP,ZHaW, Stiftung SWO Dübendorf, Senexpert

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Kurzfristig handeln, langfristig Denken.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die Grünliberalen sind – im Gegensatz zu den Grünen – keine Verbotspartei. Wir wollen ökologisches Verhalten durch Anreizsysteme, auch wirtschaftlich interessant, fördern.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Nachhaltigkeit anstreben.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Mich informieren, Nachdenken.

Das bedeutet für mich «daheim»

Ankerung.

Das ist mein Lieblings-Zitat

«Erkenne dich selbst»
(steht schon sehr lange über dem Eingang eines Tempels)

Das möchte ich noch sagen

Geht an die Urne, stärkt unsere einmalige Demokratieform.

Gregori Schmid

Gregori Schmid

RPK Fällanden
Nationaler Delegierter

Persönlich

Geboren am 23.3.1995
Mitglied seit 2011

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Konstruktiv und pragmatisch Lösungen für die Probleme von heute und morgen finden. Effizientes Vorankommen ist wünschenswert!

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die Grünliberalen setzen sich als einzige bewusst für das Gleichgewicht des Nachhaltigkeitsdreiecks Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft ein. Sie politisieren frei vom herkömmlichen links-rechts Schema und sind stets offen für neue, konstruktive Lösungsansätze.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Ich engagiere mich für eine intakte Natur, einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen aller Art und eine liberale Gesellschaft, speziell im LGBTI-Bereich.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Den grössten Teil meiner Zeit widme meiner Ausbildung und meinem politischen Engagement. Die verbleibende Zeit verbringe ich am liebsten mit Freunden und Familie.

Das bedeutet für mich «daheim»

Daheim beinhaltet für mich drei Aspekte: Freunde, Familie und Zürich. Hier bin ich daheim.

Das ist mein Lieblings-Zitat

"Ich ging in den Wald denn ich wollte bewusst leben. Innig leben wollte ich, das Mark des Lebens in mich aufzusaugen und alles auszurotten was nicht Leben war so dass ich, wenn ich in meiner Todesstunde innehielte nicht sagen könnte nicht gelebt zu haben." Henry David Thoreau, 1817 – 1862.

Das möchte ich noch sagen

Unsere Nachkommen sollen keine schlechtere Welt vorfinden als wir – sondern eine bessere! Dass dies nebst einer gesunden Umwelt auch eine liberale Gesellschaft sowie eine funktionierende und nachhaltige Wirtschaft beinhaltet, haben die Grünliberalen mehr als alle andern erkannt. Ich finde es äusserst wichtig, dass die notwendigen Schritte endlich angegangen werden, um unsere Wirtschaft und Gesellschaft in diese Richtung hin umzugestalten.

Marianne Bäumle

Marianne Bäumle

Nationale Ersatzdelegierte

Persönlich

Marianne Bäumle
geb. 6. Oktober 1939

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Ich habe die Hoffnung auf eine ehrliche Politik noch nicht aufgegeben...

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für eine Partei, die nicht nur schwarz und weiss sieht, und das ist je länger je notwendiger. Die GLP ist eine wichtige Anwältin für Nachhaltigkeit.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Lesen - wandern.

Das bedeutet für mich «daheim»

In unserer wunderschönen Natur zu sein.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Mein Spruch, den ich als kleineres Kind bei meinen Grosseltern voller Unverständnis gelesen habe, lautet:
"LEBEN HEISST KÄMPFEN!"
Er hat mich schon bald selber begleitet und oft auch beflügelt.

Das möchte ich noch sagen

Kämpft weiter liebe Grünliberale und versucht einiges möglich zu machen was unmöglich erscheint - für eine lebenswerte und etwas gerechtere Welt...

Beatrice Mischol

Beatrice Mischol

Gemeinderätin Uster
Vorstandsmitglied Uster
Nationale Ersatzdelegierte

Persönlich

Geboren 1968 in Thalwil
Kaufmännische Angestellte
Verheiratet und Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern.

seit 2010 Gemeinderätin Uster
seit 2014 Mitglied Kommission Planung und Bau
2010-14 Mitglied Kommission Soziales und Gesundheit
2006-2010 Parteisekretariat glp ZH
seit 2004 Aktuarin und Gründungsmitglied glp Stadt Uster
seit 1994 Sympathisantin der GEU Dübendorf

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Ich möchte gerne etwas dazu beitragen, damit wir und die nächsten Generationen auch noch etwas vom Planeten Erde haben, um zu leben und zu geniessen. Tatenlos zusehen und jammern ist nicht meine Art. Um Grosses zu bewegen, muss man im Kleinen beginnen.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Endlich eine Partei, die liberal ist! In dieser Partei fühle ich mich sehr wohl. Man lässt auch andere Meinungen gelten.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Damit das Leben lebenswert bleibt!

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Im Moment brauche ich die meiste Zeit für meine schulpflichtigen Kinder (Teenager)! Sie brauchen viel Aufmerksamkeit. Mutter zu sein ist wundervoll und es ist eine schöne Aufgabe, Kinder auf das Leben vorzubereiten.

Das bedeutet für mich «daheim»

Daheim bin ich, wenn ich bei meiner Familie bin.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Mein Lieblings Zitat ist eine indische Weisheit: „"Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück“"

Das möchte ich noch sagen

Ich bin froh, dass es die Grünliberalen gibt.

Andreas Pauling

Andreas Pauling

Nationaler Ersatzdelegierter

Persönlich

Geboren 1975 in Bern,
von Zürich
Doktor der Geografie

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Es ist mir ein Anliegen, dass auch in der Politik miteinander und nicht gegeneinander gearbeitet wird. Die Politiker haben dem Land zu dienen und nicht umgekehrt. Besonders bei Meinungsverschiedenheiten ist es oft sinnvoll, etwas weniger selber zu sprechen, dafür etwas mehr zuzuhören. Ich bin überzeugt, dass auf diese Weise die besten Antworten auf drängende Probleme gefunden werden können, so dass wir nachkommenden Generationen mindestens ebenso gute Bedingungen hinterlassen, wie wir sie selber vorgefunden haben.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die ganzheitliche Sicht der Grünliberalen auf die vielschichtigen Probleme ermöglicht sachbezogene Lösungen. Die Grünliberalen sind der Nachhaltigkeit für Umwelt und Wirtschaft verpflichtet, gesellschaftspolitisch liberal und finanzpolitisch verantwortungsvoll. Obwohl ich mich bereits als Kind für Politik interessierte, habe ich meine politische Heimat erst gefunden, als die Grünliberalen in der Schweiz aktiv wurden.

Dafür engagiere ich mich im Leben

In der Ustermer Politik will ich mich dafür einsetzen, dass unsere Stadt noch lebensfreundlicher wird. Dies will ich erreichen, indem geeignete Anreize gesetzt werden, um Naherholungsgebiete durch verdichtetes Bauen zu erhalten und die Entwicklung der Stadt nach innen zu fördern. Konkret bietet die Neugestaltung des Zeughausareals die Möglichkeit, mittels durchmischtem Wohnen/Arbeiten/Einkaufen eine lebhafte Begegnungszone zu schaffen. Ein Restaurant beim See sowie ein vielseitiges, auch von der Stadt gefördertes Kulturangebot soll zur Attraktivität von Uster beitragen.
Wenn sich Wohnen, Arbeiten und Erholen durchmischen, verringern sich die Verkehrsprobleme automatisch, da weniger Autofahrten nötig sind. Ein sehr gut ausgebautes lokales Busnetz, sowie ein fussgänger- und velofreundliches Zentrum sollen zur Lebensqualität beitragen.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern mittels flexiblen Arbeitszeitmodellen und ausreichendem externen Betreuungsangebot für Kinder (wo nötig auch subventioniert) ist mir auch ein wichtiges Anliegen. Von der höheren Erwerbsquote profitieren die Wirtschaft und die Familien gleichermassen.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Neben der Arbeit gehe ich sehr gerne in die Berge zum Wandern, Bergsteigen, Skitouren und Klettern.

Das bedeutet für mich «daheim»

Ein Ort, wo ich mich wohl fühle

Das ist mein Lieblings-Zitat

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt. Der andere packt sie kräftig an - und handelt. (Johann Wolfgang von Goethe)
Wir alle sind auf Toleranz angewiesen und haben sie zu gewähren, weil niemand immer recht hat. (Manès Sperber)

Mark Wunderlich

Mark Wunderlich

Nationaler Ersatzdelegierter

Persönlich

Geboren 1974 in Zürich
Zimmermann, Ingenieurwesen Energie und Umwelt

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Dass die Möglichkeit mitzugestalten wahrgenommen wird.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Der Gedanke, zwei vermeintlich gegensätzliche Pole, Umwelt und Wirtschaft, unter ein Hut zu bringen – für viele gibt es kein ausreichend grossen Hut

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für eine, für jedermann, finanzierbare Zukunft

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Zum Leben: Das Arbeiten ist Teil vom Leben. Die Ferien ein Teil der Arbeit. Das Reisen die Form des Weiterkommens. Die Aufgaben das Salz und Pfeffer - im Leben.

Das bedeutet für mich «daheim»

Der Ort, an dem man sich zuhause fühlt.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Die Kunst ist mehr wert als die Wahrheit. (Friedrich Nietzsche)

Das möchte ich noch sagen

Jeder Augenblick ist voller Chancen und Möglichkeiten – der Letzte ohne! Warte nicht auf den Letzten.